Home | Hunderassen | Australian Stumpy Tail Cattle DogPrint

Hunderassen Suchmaschine

Über uns

Ihre Zuhause Wählen Sie die Grösse Ihres Zuhauses. So können wir Ihnen, den zu Ihnen und Ihrem Zuhause am besten passenden Hund vorschlagen. Manche Hunde brauchen einfach mehr Platz als andere.

Ihr Garten Wählen Sie die Grösse Ihres Gartens, manche Hunde brauchen mehr Platz als andere. Wir lieben Hunde und Hunde lieben die  Natur und das Herumtollen. Zu einenem gesunden und glücklichen Hundeleben gehört daher nicht nur richtig gutes Futter sondern auch genügend Auslauf und ein Garten.

Ihre Gegend Geben Sie Ihre Wohngegend an. Diese gibt ein Hinweis darauf, wie oft und lange Sie mit Ihrem Hund spazieren gehen können und dem entsprechend sollte die Rasse und das Temprament ihres Hundes ausfallen.

Täglicher Auslauf (in Minuten) Geben Sie an, wie viel Zeit pro Tag Sie sich für Ihren Hund nehmen können und wollen. Darunter fallen z.B. Hundesport und das Spazieren gehen, nicht jedoch die gemeinsamen Stunden zu Hause vor dem Fernseher.  Manche Rassen brauchen mehr Beschäftigung als andere damit sie ausgelastet sind und somit glücklich und gesund bleiben.

Owned a dog before? Bitte geben Sie an, ob Sie bereits einen Hund besessen haben. Manche Hunde setzen mehr Wissen und Erfahrung voraus als andere.

Werden unter 16-Jährige den Hund spazieren führen? Bitte geben Sie an, ob Sie Kinder unter 16 Jahren haben, die ebenfalls gerne mit dem Hund spazieren gehen würden. Dies beeinflusst die Grösse und das Temparement des idealen Hundes. Ihre Kinder sollen schliesslich das gemeinsame Spielen und Laufen gefahrlos geniessen können.

Über Ihren idealen Hund oder Welpen

Grösse Welche Grösse sollte Ihr Hund idealerweise haben?

Haarlänge Welche Felllänge würden Sie sich bei Ihrem Hund wünschen?  Beachten Sie, dass langes Haar mehr Pflege und mehr Zeit zum Trockenen benötigt z.B. nach einem verregneten Spaziergang oder dem Sprung ins kühle Nass.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog

Der Stumpy Tail Cattle Dog entwickelte sich in den frühen 1830-er Jahren aufgrund der Nachfrage nach einem Hund, der in Australiens harter Umgebung Rinder treiben konnte. Die Rasse heute ist das Ergebnis einer jahrelangen selektiven Zucht. Drei Hunderassen sind in das "Making" des ‚Stumpy’ eingeflossen. Als erstes wurde der Dingo mit einer englischen Hunderasse, dem Smithfield gekreuzt (diese Hunde hatten von Natur aus einen Stummelschwanz). Daher kommen die Gene, die auch noch heute im Stumpy vorzufinden sind. Dann wurde der Nachwuchs mit dem glatthaarigen Blue Merle Collie gekreuzt (der heute in der Regel Deutscher Collie genannt wird). So entstand eine Hunderasse, auf die Viehtreiber schwören, weil sie ihrer Meinung nach die besten Gebrauchshunde der Welt hergibt.

Übersicht

Durchschnittliches Alter

Stumpy Tail Cattle Dogs können bis zu 15 Jahre alt werden.

Durchschnittsgrösse und -gewicht

43cm bis 51cm
18kg bis 22kg

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament.

Der Stumpy ist ein loyaler, mutiger, ergebener Hund und besitzt eine natürliche Befähigung, mit Rindern zu arbeiten und sie zu hüten. Er ist Fremden gegenüber misstrauisch und wird die Familie und ihren Besitz mit seinem Leben verteidigen. Er ist kein aggressiver Hund, doch wenn er provoziert wird, wird er nicht ohne einen Kampf nachgeben.

Zusammenleben mit anderen Haustieren

Der Stumpy kommt mit anderen Tieren in einem Haushalt aus, insofern sie nach und nach und ohne Druck miteinander vertraut gemacht werden. Am besten lässt sich dies erreichen, wenn man es den Tieren ermöglicht, sich gegenseitig hinter einem Stacheldraht ein paar Wochen lang zu sehen und zu riechen, bis ihnen klar wird, dass sie gegenseitig keine Bedrohung füreinander darstellen.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog

Print

Pflege

Auch wenn der Stumpy ein Gebrauchshund ist, so lebt er sich doch auch in einem Haushalt in einem Vorort ein, solange er genügend Auslauf (und auch die mentale Anregung) bekommt. Gehorsamkeitstraining ist für den Stumpy eine Notwendigkeit, da seine Intelligenz wirklich im positiven Sinne genutzt werden sollte, damit er sich nicht selbst irgendwelche Betätigungen ausdenkt - wie z.B. Tunnel zu graben, die Wäsche von der Wäscheleine zu ziehen, Bäume zu stutzen und Zäune zu überspringen.

Der Stumpy kann teilweise auch laut bellen. Bringen Sie Ihm von Anbeginn bei, dass er nur bellen darf, wenn es wirklich etwas zu bellen gibt. Auch wenn er in der Regel keine Mauern oder Zäune überspringt, so kann er doch ein ganz guter Hürdenläufer sein, wenn er es darauf anlegt. Wenn Ihre Zäune also niedrig sind, müssen sie vielleicht einen Hundeverschlag aufbauen, wenn Sie nicht da sind.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog
Print

Entscheidungszeit

Ideale Besitzer

Der ideale Besitzer für den Stumpy sollte jemand sein, der gerne einen aktiven Hund hat. Diese Hunde lieben Kinder, sollten aber nicht unbeaufsichtigt mit Kindern alleine gelassen werden. Älteren Leuten macht der Stumpy vielleicht etwas zu schaffen.

Haben Sie sich für einen Hund entschieden? Dann bestellen Sie unter folgendem Link Ihre gratis Pedigree Welpen-Box.

Egal ob Chihuahua, Beagle oder Labrador. Wer nach dem 01. 09. 2008 einen Hund gekauft hat, muss obligatorisch ein vierstündiges praktisches Training absolvieren.

Ersthundebesitzer müssen zudem einen Theoriekurs besuchen. Alle wichtigen Infos und eine Anbieterübersicht finden Sie <<hier>>.

Hilfreiche Informationen zum Thema Microchip, Hundemarke und den nächsten Schritten finden sie unter der Rubrik.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog
Print