Home | Gesundheit und Training | Füttern Ihres Hundes oder Welpen | Trockennahrung, Feuchtnahrung oder beides gemischt?Print

Artikelsuchmaschine

Hundealter Wählen Sie das Alter Ihres Hunders oder lassen Sie es leer damit alle Altersklassen angezeigt werden

Welpe Adult Senior

Subjects Wählen Sie einen Themenbereich, der Sie interessiert oder lassen Sie es leer damit alle Suchresultate angezeigt werden. Alternativ können Sie auch ein Thema aus den rechtstehenden Vorschlägen auswählen.

Sind Sie bereit für einen Hund oder Welpen
Das neue Zuhause für Ihres Hund oder Welpen einrichten
Für die Gesundheit Ihres Hundes oder Welpen sorgen
Ihren Hund oder Welpen pflegen
Erziehund Ihres Hundes oder Welpen
Füttern Ihres Hundes oder Welpen


Füttern Ihres Hundes oder Welpen

Hier erfahren Sie, wie eine balancierte Ernährung für Hunde aussieht, und wie Sie ihren Hund auf ein neues Futter umstellen können. Schlagen Sie nach, wie sich die Ernährungsanforderungen des Hundes mit der Zeit ändern und wie Sie mit einem wählerischen Leckermaul umgehen.

Trockennahrung, Feuchtnahrung oder beides gemischt?

Unter all den verschiedenen Futterarten auszuwählen, kann Sie vor die Wahl der Qual stellen. Hier finden Sie Tipps und Tricks, wie Sie für Ihren jungen Hund die beste Wahl treffen. Wenn Sie sich die Verpackung ansehen, so stellen Sie fest, dass das meiste erhältliche Futter als Vollnahrung bezeichnet wird. Dies bedeutet, sie enthält alle Nährstoffe, die Ihr Welpe benötigt.

Sie werden auch feststellen, dass es eine Auswahl an Feuchtfutter (in Dosen oder Beuteln) und Trockenfutter (in Säcken) gibt. Welches sollten Sie wählen und warum? Hier ist unser Ratgeber, der Ihnen bei der Entscheidung hilft:

Trockenfutter: Viel Nahrung in kleineren Mengen

Aufgrund des niedrigen Wassergehalts können Sie viel Futter auf geringem Raum lagern und dies ist eine echte Hilfe, wenn Sie einen großen Hund haben. Das Kauen auf den verschiedenen Formen und Texturen der Trockenfutterstücke in Pedigree Trockennahrung für Welpen hilft, die Zähne sauber und gesund zu halten.  Manche Welpen mögen Trockenfutter anfangs nicht unbedingt, gewöhnen sich in der Regel aber mit der Zeit daran. Das Aufweichen des Futters in wenig lauwarmem Wasser hilft vielleicht bei der Umstellung.

Feuchtfutter: eine zufriedenstellende Mahlzeit für den großen Appetit

Ein Napf Feuchtfutter hat halb so viele Kalorien wie ein Napf Trockenfutter. Wenn Ihr Welpe das Fressen liebt, so ist bei Feuchtfutter die Chance geringer, dass er sich überfrisst. Der hohe Feuchtigkeitsgehalt hilft auch, sicherzustellen, dass Ihr Welpe ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt und verringert das Risiko von Harntraktinfektionen. Junge Welpen finden es gewöhnlich einfacher, Feuchtfutter zu kauen und zu schlucken. So eignet es sich gut für etwas wählerischere Hunde.

Oder beide mischen?

Trocken- und Feuchtfutter zu mischen ist beliebt, weil alle Vorteile genutzt werden können:  Der Erhalt gesunder Zähne und eines gesunden Harntrakts. Und Ihrem Welpen stehen mehr Sorten zur Auswahl und so akzeptiert er später leichter unterschiedliche Futterarten.

Mit den Pedigree Welpen Produkten bekommt Ihr Hunde immer die richtige Balance an Nährstoffen. Probieren Sie also ruhig die verschiedenen Futter aus, um herauszufinden, was Ihrem Liebling am besten schmeckt. Vergewissern Sie sich nur, dass immer genügend frisches Wasser als Flüssigkeitszufuhr bereit steht.

Siehe unsere Auswahl an Pedigree Welpenfutter

Trockennahrung, Feuchtnahrung oder beides gemischt?
Print

Bookmark and Share