Home | Gesundheit und Training | Erziehund Ihres Hundes oder Welpen | Wie man mit einem gestressten Hund umgehtPrint

Artikelsuchmaschine

Hundealter Wählen Sie das Alter Ihres Hunders oder lassen Sie es leer damit alle Altersklassen angezeigt werden

Welpe Adult Senior

Subjects Wählen Sie einen Themenbereich, der Sie interessiert oder lassen Sie es leer damit alle Suchresultate angezeigt werden. Alternativ können Sie auch ein Thema aus den rechtstehenden Vorschlägen auswählen.

Sind Sie bereit für einen Hund oder Welpen
Das neue Zuhause für Ihres Hund oder Welpen einrichten
Für die Gesundheit Ihres Hundes oder Welpen sorgen
Ihren Hund oder Welpen pflegen
Erziehund Ihres Hundes oder Welpen
Füttern Ihres Hundes oder Welpen

Erziehund Ihres Hundes oder Welpen

Haben Sie einen schlecht erzogenen Hund, dem nochmals die Grundlagen beigebracht werden müssen? Oder einen gut erzogenen Hund, der gerne ein paar neue Tricks lernen würde? Wir haben Expertentipps und –videos, um Ihnen bei den Erziehungsstunden zu helfen.

Wie man mit einem gestressten Hund umgeht

Hunde können wie wir durch den Druck ungewohnter Situationen unter Stress stehen. Wenn Sie erkennen, dass er unter Stress leidet, können Sie ihm helfen, damit klarzukommen und selbstsicherer zu werden.

Neue Situationen, wie ein Gang zum Tierarzt oder ein Umzug können bei Ihrem Hund Stress verursachen. Vielleicht bemerken Sie, dass er hechelt, viele Haare verliert oder an den Pfotenballen schwitzt. Mit positiver Stimme können Sie ihn beruhigen und ihn begeistert belohnen, wenn er Befehlen gehorcht. All dies kann dabei helfen, dass er sich in einer neuen Umgebung sicherer fühlt.

Auch Fremde können bei Ihrem Hund Stress auslösen. Vielleicht reagiert Ihr Hund, indem er das Maul schließt, wegschaut, den Schwanz einzieht und die Ohren anlegt. Damit ihr Hund sich besser entspannen kann, stellen Sie sich neben den Fremden und halten Ihrem Hund ein Leckerli hin. Gehen Sie mit dem Fremden auf Ihren Hund zu und lasse ihn das Leckerli nehmen - gehen Sie dann wieder weg. Wenn Sie dies ein paar Mal wiederholen, dürfte Ihr Hund sich langsam entspannen.

In einer sehr stressigen Situation – wenn er beispielsweise einem weitaus größeren Hund gegenübersteht - zieht Ihr Hund vielleicht seinen Schwanz ein, schreit auf, uriniert oder versucht, sich zu verstecken. Sie können das Selbstvertrauen Ihres Hundes nach und nach steigern, indem Sie es ihm ermöglichen, so viele neue Hunde wie möglich zu treffen. Eine frühe Sozialisierung ist dabei auch hilfreich.

Wenn Ihr Hund weiterhin unter Stress leidet, den Sie nicht in den Griff bekommen, ziehen Sie einen professionellen Trainer hinzu.

Wie man mit einem gestressten Hund umgeht
Print

Verwandte Artikel

Bringen Sie Ihrem Hund bei, Türen zu schließen
Bringen Sie Ihrem Hund bei, Türen zu schließen Mit etwas Hilfe, kann Ihr Hund lernen, Türen zu schließen – und so geht es Mehr >
Wie wird die Hundeerziehung einfacher
Wie wird die Hundeerziehung einfacher Tipps für die Ausbildung Ihres Hundes Mehr >
Ihren Hund oder Welpen füttern
Ihren Hund oder Welpen füttern Füttern Sie Ihrem Hund mit ausgewogenem Futter, damit er alle Nährstoffe bekommt, die er braucht Mehr >