Home | Forum | Gesundheit des HundesPrint
Alle Foren

Gesundheit des Hundes

Guter Tierarzt umgebung Schmerikon/Eschenback/Wattwil

Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem guten Tierarzt für Hunde. Wir bekommen in zwei Wochen eine Labrador Retriver Hündin. Auch nach verzweifelter Suche, hab ich noch keinen gefunden dem ich wirklich Vertrauen könnte. Ich fahre gerne auch etwas weiter dafür (evtl. nicht gerade Genf) . Besten Dankxerox

  • Kommentar 1

    Hallo, hier fällt eine Antwort schwer. Was genau macht für dich einen guten Tierarzt aus. Wieso vertraust du deinen Tierärzten nicht? Hier ein Link zu diversen Tierärzten http://www.vet-look.ch/ . Schau doch mal generell im Netz, gibt auch Seiten mit Tierarzt Bewertungen. Naja, vielleicht hat ja doch jemand aus der Region sehr gute Erfahrunge mit einem Tierarzt gemacht. Dein Pedigree-Team
  • Kommentar 2

    Hallo ich denke auch, dass sich ein guter Tierarzt auf jeden Fall finden lässt! Du entscheidest ja jeweils immer mit, wenn es etwas "wichtiges" zur Gesundheit deiner Labi-Dame gibt! Ich kann dir eine sehr guten Tierarzt in Wil (SG) empfehlen: Daniel Kürsteiner Toggenburgerstrasse 156 9500 Wil Er ist auch der langjährige Tierarzt des Labrador-Züchters: Hanspeter Bachmann, Bazenheid. Und wenn dieser Tierarzt nicht kompetent ist für diese Rasse, wer dann? Ich selber bin auch jahrelang mit all meinen Vierbeiner bei ihm gewesen und habe nur wegen der umständlichen Fahrt zum Arzt diesen gewechselt! Liebe Grüsse
  • Kommentar 3

    Ich empfehle Dr. Vet Paul Kramers in Zürich. Er züchtet selber auch Labis und ich gehe mit meinen Hunden dort immer das HD ED Röntgen machen. Habe allerdings mehr als eine Stunde zum hinfahren. Hoffe das hilft dir. es ist aber auch immer eine Ansichtssache was gut ist.

Warum fressen Welpen ihren eigenen Kot?

Bitte kann mir einer sagen ob das normal ist?

  • Kommentar 1

    Das Fressen von Kot gehört zu den normalen Verhaltensweisen bei unseren Hunden, kommt sehr häufig vor und wird von uns Menschen als unerwünscht angesehen. Kotfressen beobachtet man aber auch in Zusammenhang mit einer Reihe von Erkrankungen oder Verdauungsstörungen, die mit einer verminderten Nährstoffaufnahme einhergehen (z.B. Wurmbefall, ...). Weiterhin kann Kotfressen auch eine Verhaltensstörung darstellen. Um der Ursache auf den Grund zu gehen, ist eine Untersuchung bei Ihrem Tierarzt vor Ort notwendig. Eine allfällige Behandlung besteht aus dem Abstellen der Ursache und einer Gegenkonditionierung, am besten unter Anleitung eines erfahrenen Hundetrainers, bzw. Tierarztes für Verhalten. Dein Pedigree Team
  • Kommentar 2

    Mein junger belgischer Schäferhund (jetzt 9 Monate) hatte dieses Verhalten auch. Er interessierte sich aber nur für den eigenen Kot, keine fremden. Es war schon so, dass wir ein Wettrennen um die Hinterlassenschaften und zeitweise auch Streit darum hatten. Nichts half, kein Futterwechsel, keine Entwurmung (hatte keine Würmer), kein Vitaminzusatz, bis mir ein Bekannter den Tipp gab, mal einfach rohe Zucchini ins Futter zu mischen. Nach 2-3 Wochen besserte sich das Verhalten immer mehr und er verlor das Interesse nun komplett an seinem Kot. Ich mische heute noch pro Mahlzeit ein Drittel einer grossen Zucchini ins Futter und das Phänomen ist komplett weg. Gruss Ein Hundehalter

Tatsächlich eine Verbesserung!

Goja, mein Akita Inu, ist 12 1/2 jährig! Sie lief nur noch sehr langsam und selten Trab. Vorallem auch abwärts (nicht steil nur sanft abfallend) hatte sie vermehrt Mühe. Auch das Aufstehen bereitete etwas Mühe. Aber jetzt, tatsächlich, nach zwei Woche Pedigree Actiflex ist sie einfach besser drauf. Macht jetzt ab und zu sogar einen Galopp!! Abwärts gehts auch viel fliessender! Es ist einfach wieder mehr Lebensfreude vorhanden, bei Goja und dadurch auch bei mir! War sehr skeptisch, doch bin tatsächlich erstaunt, dass Pedigree Actiflex so gut wirkt! Vielen Dank! G.Grüter aus Amriswil (TG) mit Akita Inu Goja.

Ein Produkt in der Werbung das wirklich hält, was es verspricht.

Unser Labrador Basco hatte mit 11 Jahren plötzlich Probleme beim Laufen, er ist hinten immer wieder eingesackt. Durch die TV Werbung angesprochen haben wir Pedigree® Actiflex+™ ausprobiert und schon nach kurzer Zeit stellten wir eine deutliche Verbesserung fest. Durch die regelmässige Fütterung ist Basco wieder zu dem Hund geworden welcher er vorher war und das hatte sich nicht mehr geändert bis zu seinem Tod mit 14 Jahren durch ein akutes Darmproblem. Ich kann aus meiner Sicht Ihr Produkt nur weiter empfehlen. Peter Steffen und J. Haug aus Nuglar mit Labrador Mischling

Es kommt der Familie so vor, als wäre er noch beweglicher als zuvor.

Der 10-jährige Golden Retriever Robin war nicht mehr so aktiv beim Spielen und Spazieren gehen. Mit Pedigree® Actiflex+™ geniesst er nun seine natürliche Bewegungsfreude. Robin war eine wilde Natur. In diesem Frühling stellte ich jedoch fest, dass er immer öfters unregelmässig und eingeknickt lief. Auch das Spielen war nicht mehr so ungebändigt wie früher. Bereits nach vier Wochen Fütterung von Pedigree® Actiflex+™ war bei Robin ein Unterschied zu sehen. Er konnte wieder viel leichter bergab laufen, und auch die Freude am Spielen kam zurück. Heute ist Robin wieder aufgeweckt und zufrieden. Das hat auch uns aufgestellt, denn er ist der beste Freund der Familie, und seine Gesundheit ist uns wichtig.

Schon nach zwei Wochen begann Kaisho lockerer zu laufen.

Kaisho, der 11-jährige Alaskan Malamute von Robert G., vermochte bei längeren Wanderungen nicht mehr mitzuhalten. Dank Pedigree® Actiflex+™ geniesst er nun seine natürliche Bewegungsfreude. Als Kaisho etwa 5-6 Jahre alt war, stellten wir fest, dass er in der Hinterhand nicht mehr so beweglich war. Seit dieser Zeit hatte er oft Mühe beim Treppensteigen, beim Einsteigen ins Auto oder beim Bergablaufen. Zwei Wochen nach Beginn der Fütterung von Pedigree® Actiflex+™ begann Kaisho bereits lockerer zu laufen. Er kam wieder einfacher die Stufen hoch, sprang ohne Zögern ins Auto und war im Allgemeinen besser drauf. Mit Freude haben meine Frau und ich festgestellt, dass die Beweglichkeit von Kaisho deutlich zugenommen hat und er auch wieder vermehrt in der typischen Schlittenhund-Stellung eingerollt mit dem Schwanz über der Schnauze schläft.

Bei Sina ist tatsächlich der Spieltrieb neu geweckt.

Die 81/2-jährige Golden-Retriever-Hündin Sina zeigte zunehmende Unlust bei Sport und Spiel. Dank Pedigree® Actiflex+™ geniesst sie ihren natürlichen Spieltrieb wieder. Mit acht Jahren liess Sinas Beweglichkeit nach. Sie hatte Schwierigkeiten beim Aufstehen, und auch das Einsteigen ins Auto fiel ihr immer schwerer. Wir begannen mit der täglichen Fütterung von Pedigree® Actiflex+™. Nach etwa vier Wochen konnte Sina bereits viel besser ins Auto einsteigen. Auch bei Ausfahrten mit dem Velo hielt sie wieder problemlos mit. Sina ist heute eindeutig fröhlicher als noch vor Wochen, und ihr Spieltrieb ist wieder zurückgekehrt.

Zustimmung zu Cookies